Wissenswertes über Copenhagen

  • Man zahlt alles, aber wirklich alles mit Karte, sowohl die Bezahlung mit Bankkarte als auch mit Kreditkarte ist möglich. Man sollte nur darauf achten, dass bei  auch bei der Bezahlung mit  Bankkarte Gebühren anfallen & diese je Bank variieren & ganz schön ins Gewicht fallen kann.

 

  • Die beste Reisezeit ist in den Sommermonaten August & September, hier ist die Schönwettergarantie am höchsten. Wir haben uns mit einigen Locals unterhalten und jeder hat uns bestätigt, das Mai/ Juni als Reisezeit meist sehr verregnet und eher kühl sind, wir hatten wirklich Ausnahmewetter mit 30 Grad täglich.

 

  • Es wird abends fast gar nicht dunkel. Bis circa 23 Uhr war es immer noch relativ hell, danach wurde es dunkel, aber es war nie richtig finster. Bereits gegen 4 Uhr morgens wird es wieder hell. Ein Hoch auf die skandinavischen Sommer.

 

  • Copenhagen ist eine absolute Fahrradstadt. Selten war es so einfach von A nach B zu kommen und man ist als Fahrradfahrer überall im Vorteil.

 

  • Die Dänen sind ein sehr entspanntes Volk & super hilfsbereit. Jeder spricht Englisch & fast jeder trägt eine Uhr, sie gilt bei vielen als Statussymbol schlechthin.

 

  • In der Stadt herrscht eine große „Outdoor Culture“ wie ich es jetzt nennen würde. Zumindest in den warmen Monaten hat man das Gefühl, dass jeder draußen ist, sei es zum Dinner am Streedfoodmarket oder am Kanal zum Sonnenuntergang, einfach jeder genießt das schöne Wetter. An jeder Ecke gibt es Parkanlagen, auch hier gibt es wunderschöne Ecken & auch hier ist immer viel los.

 

  • Noch nie habe ich eine Stadt erlebt, in der die Dichte an attraktiven Männern so hoch ist. Ich war mit einer Freundin vor Ort & sie teilt dieselbe Meinung. Egal wo das Auge hinreicht, es gibt viele gutaussehende Männer.

 

  • Wem bei warmen Temperaturen eine Abkühlung gefällig ist, der kann getrost in jeden Kanal springen. Diese sind super sauber & eher Anlaufstelle für alle Locals, als das Meer, welches total überfüllt war & lang nicht so schön ist, wie die ein-oder andere Location am Kanal.

 

Generelle Tipps

  • Nyhavn, sehr tourisitisch, aber nett zum Leute gucken & für Lunch
  • Freetown Christiania, eingene Community, für einen Copenhagenbesuch Pflicht
  • Markthallen „Torvehaller Markthallen“, super für Lunch
  • Botanical Garden, Kings Garden & Frederiksberg Gardens, auf jeden Fall in einen der vielen Parks vorbeischauen und das gute Wetter dort zum Entspannen genießen
  • Vesterbro – hippe VintageLäden & tolle Bars
  • Bootstour, am besten eher die kleineren Boote nehmen, deutlich intimer & inkl. Wein & Getränken
  • Meetpacking District, sehr Industrielastig, aber super um abends Dinner zu haben
  • The Little Mermaid, Wahrzeichen von Copenhagen, sehr viele Touristen vor Ort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close