Monatslieblinge Januar 19

Olympéa Damenduft

Ich muss zugeben das ich ein großer Fan von Herrendüften bin & als Paco Rabanne vor Jahren „One Million“ für den Mann rausgebracht hat, war ich so überzeugt davon, dass ich es mir bis heute kaufe & den Duft auch sofort an jemand anderen wiedererkenne. Grundsätzlich probiere ich meist von einer Marke auch nur ein Parfum aus, wenn ich damit gut fahre. Bei Paco Rabanne war es allerdings so, dass ich Duft „Olympéa“ mal bei einer Freundin gerochen habe und super angetan war, sodass ich jetzt von der gleichen Marke zwei Düfte besitze.

Das Parfum versprüht eine blumige Frische und beinhaltet Duftnoten von Vanille sowie Sandholz und Amber. Dadurch bleibt es in der Nase, ohne zu sehr aufzutragen. Gerade im Frühling trage ich es sehr gern, da es ein Mix aus den eher intensiv-schweren Düften vom Winter ist und einer frischen blumigen Note für den Frühling.

The Ritual of Yalda

Wie bereits einigen schon aufgefallen ist, bin ich ein Fan von Rituals (wie sicherlich jede dritte Frau :)). Diese Körperlotion habe ich geschenkt gefunden und es handelt sich hierbei um eine limitierte Edition. Die Creme ist ein Mix aus Granatapfel und Wassermelone. Ich persönlich finde, die Lotion riecht aber nicht zu fruchtig.

Gerade bei diesen Komponenten würde man eine Fruchtexplosion erwarten, aber der Geruch ist eher zurückhaltend angenehm. Was die Konsistenz angeht, ist diese etwas reichhaltiger und braucht ein bisschen Zeit um auf der Haut einzuziehen. Dafür hält sich der Duft aber auch besonders lang.

 

Sofia Valkiers Buch „Outfit of the day“

Das Buch von Sofia Valkiers „Outfit of the Day“ ist mir zufällig beim Stöbern in einem Buchladen in die Hände gefallen, ohne zu wissen, wer Sofia ist oder das sie bereits ein ziemlich erfolgreiches Buch (Little black Book) veröffentlicht hat.

Was mir an dem Buch besonders gut gefällt, ist die Aufmachung. In diesem Buch geht es um die verschiedenen Modestimmungen. Schön untermalt wird dies, indem nicht nur die einzelnen Stimmungen (moods) vorgestellt werden, sondern auch immer ein entsprechendes Reiseland und weitere Tipps dazu.

Es gibt 14 themenbezogene Kapitel, wo Sofia der Stimmung entsprechend den Anlass, sowie ihre Stilvorstellungen aufzeigt.  Was mir nicht so gut gefallen hat, ist das in dem Buch häufig für Styling Beispiele Designer genannt wurden, die sich fast durchweg im hochpreisigem Kleidungssegment finden, was es für die Durchschnittsfrau nicht wirklich erschwinglich macht. Das ist aber nur die persönliche Meinung. Trotz alledem ist das Buch ein super Coffeetable Book, indem man auch immer mal wieder durchblättern kann.

 

Soleil Tan de Chanel

Noch ist kein Sommer, aber bald ist Karneval & da darf es auch mal hin und wieder schimmern. Da ich länger schon eine Schimmer Lotion haben wollte, die man auftragen kann und keine zum Sprühen, bin ich durch eine Empfehlung auf die… von Chanel gekommen.

Aufgetragen wird sie wie eine Art Liquid, diese verteilt man am besten zuerst in den Handinnenflächen und dann dort wo man sie gern auftragen möchte. Das Schöne ist, man sieht direkt den Effekt.  Die haut fängt an zu glänzen und es zeichnet sich direkt ein Schimmer Effekt ab. Keine Frage, auf gebräunter Haut sieht das Resultat natürlich noch viel besser aus. Aber um im Frühjahr ein bisschen die Arme oder das Dekolleté aufzupeppen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close