Wie bleibe ich positiv, wenn um einen herum nichts mehr positiv verläuft?

Diese Frage stelle ich mir seit längerem. Nun befindet man sich in der letzten Jahreshälfte bevor das Jahr 2020 zu Ende geht. Ein Jahr wie man es bisher so nicht erlebt hat. Dabei müssen einem selbst oder seinem Umfeld nicht mal schlimme Dinge passiert sein aber trotz alledem ist es schwierig viel Positives aus einem Jahr zu ziehen wo gefühlt die negativen Headlines sich so durch das Jahr gezogen haben und man Corona bedingt auch gar nicht weiß, was noch auf einen zukommen mag.

Rückblickend betrachtet haben vor allem die schönen Ereignisse und Erinnerungen dieses Jahr gefehlt. Sei es einfach mal spontan feiern zu gehen, ein Festival oder Konzert zu besuchen und in der Menge abzutauchen oder aber die Vorfreude weit weg in den Urlaub zu fliegen. Keine Frage der Sommer war ein schöner, man konnte Corona (weitgehend) im Hinterkopf lassen und wenn möglich auch verreisen. Aber trotzdem war es kein Sommer wie jeder anderer was vor allem an den Einschränkungen und Verboten lag, die nach sich zogen, dass alles Mögliche bis auf Weiteres abgesagt wurde.

Wenn so schon die Leichtigkeit beim Dating in den letzten Jahren verloren gegangen ist, wie fühlt es sich dann erst jetzt an, wo kaum noch die Möglichkeit besteht neue Menschen kennen zu lernen (abgesehen vom Online Dating) geschweige denn mal hemmungslos mit jemanden rumzuknutschen ohne Hintergedanken zu haben, dass man die Person gar nicht kennt und im Nachgang noch Corona Bedenken haben muss. Sich selbst immer wieder Mut zuzusprechen ist schwierig, vor allem, wenn man nicht weiß ob vielleicht ein weiterer Lockdown bevorsteht und welche Auswirkungen das für einen selber als auch für sein Umfeld hat. Inwieweit man das soziale Umfeld, welches man in den letzten Monaten genossen hat, wieder genommen wird, weil erneute Kontaktbeschränkungen aufgerufen werden, wird wohl nicht unabdingbar sein.

Was also tun, wenn man innerlich öfters vor einem mentalen breakdown steht? Im besten Fall sich auf die schönen Dinge konzentrieren und immer wieder vor Augen führen, dass alles hoffentlich bald wieder anders wird. Probieren das Beste aus dem hier und jetzt zu machen. Sei es alte Fotos anzuschauen, DJ Sets zu hören, um ein bisschen Festival Stimmung in den eigenen vier Wänden zu zelebrieren, Pläne aufzuschreiben, für die Zeit, in der man wieder das machen kann, was bisher selbstverständlich war. Was das Dating angeht, gibt es natürlich keinen Geheimtipp, da muss jeder für sich selbst den Rahmen abstecken, inwieweit man neue Leute kennen lernen möchte, ohne doofe Hintergedanken zu haben. Bevor man zu dem Punkt gelangt, wo man sich selbst verrückt macht, weil das Leben nicht immer fair ist & man diese ganze Situation allein durchstehen muss hilft es auch mit einer Freundin zu sprechen oder aber Podcast zu hören. Ich finde das lenkt oft von schlechten Gedanken ab & je nach Podcast Rubrik werden Themen aufgegriffen, die einen nicht so allein in der Sache fühlen lassen, weil es vielen anderen da draußen ähnlich geht.

Aktueller Stimmungssong: Robin Schulz ft. James Blunt – OK (Offenbach Remix)

Bildquelle: Pinterest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close